Schonzeiten Baden-Württemberg & Mindestmaße in  2020

Datum: 1.11.2020

Zum Schutz der Entwicklung der Fischbestände gibt es die gesetzlichen Schonzeiten Baden-Württemberg und Mindestmaße. Für die Prüfung zum Angelschein solltest Du die wesentlichen Schonzeiten kennen. Diese dienen dazu, dass die Fische eine Ruhepause für die Fortpflanzung, die sogenannte Laichzeit haben.

Zu den Top-Fließgewässern in Baden-Württemberg gehören der Main und der Neckar. Hier gibt es wahre Ungetüme von Fischen. Der Ilmensee, Schluchsee und Titisee sind bekannte stehende Gewässer, die einige Überraschungen für Petrijünger bereithalten.

In der folgenden Tabelle findest Du alle Mindestmaße und Schonzeiten aufgelistet.

Schonzeiten Mindestmaß Bundesland

Schonzeiten Tabelle Baden-Württemberg

FischartSchonzeitMindestmaß
Aalganzjährig (Ausnahmen siehe Besonderheiten)-
Aland01.04. – 31.05.25 cm
Alle Neunanugenganzjährig-
Äsche01.02. – 30.04.30 cm
Bachforelle01.10. – 28.02.im Hochrhein: 35 cm;
in Fließgewässern oberhalb 800 m ü. N.N.: 20 cm;
andere Gewässer: 25 cm
Bachsaibling01.10. – 28.02.-
Barbe01.05. – 15.06.40 cm
Bitterlingganzjährig-
Blaufelchen15.10. – 10.01.30 cm
Felchen-/Renken15.10. – 10.01.30 cm
Finteganzjährig-
Frauennerflingganzjährig-
Groppeganzjährig-
Hecht15.02. – 15.05.50 cm
Hecht im Main01.02. – 30.04.50 cm
Huchen01.02. – 31.05.70 cm
Karpfen-35 cm
Lachsganzjährig-
Maifischganzjährig-
Meerforelleganzjährig-
Nase15.03. – 31.05.35 cm
Nordseeschnäpelganzjährig-
Quappe01.11. – 28.02.30 cm
Rapfen01.03. – 31.05.40 cm
Regenbogenforelle01.10. – 28.02.-
Renke15.10. – 10.01.30 cm
Schlammpeitzgerganzjährig-
Schleie15.05. – 30.06.25 cm
Schneiderganzjährig-
Schrätzerganzjährig-
Seeforelle01.10. – 28.02.50 cm
Seesaibling01.10. – 28.02.25 cm
Steinbeißerganzjährig-
Störganzjährig-
Streberganzjährig-
Strömerganzjährig-
Wandermaräneganzjährig-
Zährteganzjährig-
Zander01.04. – 15.05.45 cm
Zander (Main)01.02. – 30.04.50 cm
Zingelganzjährig-

Tabelle Schonzeiten Baden-Württemberg: Angaben ohne Gewähr

Besonderheiten der Schonzeiten in Baden-Württemberg

  • Für den Aal gilt im Rhein und seinem Gewässersystem eine Ausnahme der Schonzeit wie in der Fischereiverordnung beschrieben.
  • Die Fischereiverordnung benennt für das Mindestmaß den Abstand bei Fischen von der Kopfspitze bis zum Ende der natürlich ausgebreiteten Schwanzflosse. Bei Krebsen gilt von der vorderen Spitze des Kopfpanzers bis zum Ende des Schwanzes bei flach ausgelegtem Hinterleib.
  • Gefangene Fische und Krebse, die untermaßig sind oder in der Schonzeit, müssen laut Fischereiverordnung sorgfältig aus den Fanggeräte gelöst und ins Gewässer zurückggesetzt werden. Dies gilt allerdings nur, wenn sie noch lebensfähig sind.

Fischereigesetz und Fischereiverordnung Baden-Württemberg

Verstoß gegen die Schonzeit

In Baden-Württemberg wird ein Verstoß gegen die Schonzeit mit einer Geldstrafe bis 5000,- € bestraft.

Gesetze und Verordnungen

In Baden-Württemberg gibt es das Fischereigesetz, welches die Grundlage für die Regelungen zur Fischerei bildet. Die Verordnung regelt dann die konkrete Umsetzung. Beide Dokumente kannst Du unter dem Link nachlesen:

Unsere Angaben sind ohne Gewähr, wir übernehmen keine Haftung für Richtigkeit und Vollständigkeit der angegebenen Schonzeiten und Mindestmaße. Es gelten jeweils die gesetzlichen Bestimmungen. Sollten Sie Ergänzungen oder Fehler finden, nutzen Sie gern das Kontaktformular.

Menü